Reklamation über Fehler bei Like-Abfrage

In den letzten Wochen hatten uns einige Nutzer darüber informiert, dass ihre Likes nicht mehr erkannt und angerechnet werden.

Wir haben unseren Entwickler bereits über die Störung informiert. Leider gibt es in der dieser Sache bislang keine Lösungsoption.

Unklar ist derzeit auch, warum dies nur bei einigen Nutzern auftritt. Gegenwärtig sind rund 40 – 50 Nutzer davon betroffen.

Sobald es eine Lösung gibt, werden wir Euch umgehend über unseren Blog informieren – bis dahin bitten wir noch um etwas Geduld. Vielen Dank.

Stundenlimit auf 15 Likes angehoben / Tageslimit auf 45

Aufgrund der positiven Entwicklung und besseren Beständigkeit können wir die Anzahl der klickbaren “Gefällt mir”-Angaben wieder anheben. Ab sofort können maximal

  • 15 Likes jede Stunde und
  • 45 Likes jeden Tag

auf Paidlikes geklickt werden.

 

Wir empfehlen allerdings nach wie vor, nicht mehrere Like-Vergütungsportale gleichzeitig zu nutzen.

 

 

5 wichtige Tipps um Einschränkungen zu vermeiden!

In letzter Zeit wurden leider viele “Gefällt mir”-Angaben seitens Facebook gelöscht. Der Damit verbundene Punkteabzug führte bei einigen Nutzern zu Unverständnis und Verärgerung. Wir möchten dir 5 Tipps geben, um Einschränkungen und Löschung von Likes zu vermeiden:

1. Nutze dein Profil vorwiegend privat!
Ein aktiv genutztes Facebook Profil, das vorwiegend für private Zwecke genutzt wird, hat für Facebook einen hohen Wert und wird nicht ohne weiteres eingeschränkt. Ein aktiv genutztes Profil zeichnet sich durch eigene (nicht geteilte!) Bilder und Status-Posts aus, sowie die Nutzung der Nachrichten-Funktion.

2. Klicke nicht zu viele Likes.
Leider werden soziale Netzwerke in diesem Punkt immer sensibler. Bitte halte dich an das Limit von maximal 45 Likes / Tag und nutze keinesfalls mehrere Like-Vergütungsportale gleichzeitig. Es kann von Vorteil sein, auch zwischendurch einmal weniger als 45 Likes pro Tag zu klicken, oder ein paar Tage komplett auf das Klicken von „Gefällt mir“-Angaben zu verzichten.

3. Nutze dein Profil nicht ausschließlich zum Geld verdienen.
Likes in großen Mengen und eine Pinnwand voller gesponserter Spam-Beiträge, die keinen wirklich interessieren – das wird von Facebook nicht gerne gesehen. Anbieter, welche Werbebeiträge auf deiner Pinnwand posten, solltest du vermeiden. Das vermehrte Posten von Links und Beiträgen à la “10.000 Euro in 2 Tagen verdienen” (= Spam) kann sich ebenfalls negativ auswirken.

4. Lass dir Zeit.
Zwischen den einzelnen Klicks empfehlen wir, ca. 20 – 30 Sekunden Zeit vergehen zu lassen. Ein kurzes Scrollen über die Fanpage oder das klicken von 1-2 Foto / Status-Likes innerhalb der Seiten sorgen zudem für den Eindruck eines tatsächlich bestehenden Interesse.

5. Nach einer Einschränkung: Noch mehr Zeit lassen!
Wurdest du in Vergangenheit bereits einmal eingeschränkt, solltest du hohe Vorsicht walten lassen. Starte am besten mit sehr wenigen Likes (max. 5 – 15 / Tag), und steigere dich nach einigen Wochen. Kümmere dich zudem um ein aktiv genutztes sowie werbefreies Profil (siehe Punkte 1 und 3).

 

Falls dir Punkte abgezogen wurden, oder du sonstige Fragen zur Einschränkung hast, kannst du dich zusätzlich gerne an uns wenden. Nutze dazu am besten unseren Ticket-Support (Login erforderlich). Viele Fragen rund um die Beständigkeit von Likes werden auch hier beantwortet: FAQ – Geld verdienen mit Facebook-Likes.